Sängerkreis Untertaunus e.V.

 
Aus den Vereinen im Sängerkreis Untertaunus

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser.
Auf dieser Homepage-Seite haben alle angeschlossenen Chöre des Sängerkreises Untertaunus die Möglichkeit Texte
und Bilder zu stattgefundenen Veranstaltungen ihres Vereines oder Chores bereitzustellen
.
Stellen Sie hierfür unserem Internetbeauftragten
Hans Joachim Schwamb eine PDF- oder JPEG-Datei mit entsprechenden Informationen über hjschwamb@gmx.de  zur Verfügung. Wir werden dann diese Datei in dieser Rubrik veröffentlichen.
 

 155 Jahre MGV “Eintracht” 1863 Panrod e. V.


Konzert 155 Jahre MGV 1863 Eintracht Panrod

Am Samstag den 29.09.2018 fand in der Palmbachhalle das Konzert des MGV Panrod anlässlich 155 Jahre statt.

Der MGV Panrod wurde vor 155 Jahren gegründet und hat derzeit 39 aktive Sänger. Eine lange Zeit mit vielen Veränderungen.

Einen großen Aufschwung in Qualität und Größe erfuhr der Chor in der 30-jährigen Chorleitung durch Herrn Helmut Fuhr. Ein besonderes Highlight war das 150-jährige Jubiläum das in 2013 groß gefeiert wurde. In 2017 wurde der Chorleiterstab aus Gesundheitsgründen von Herrn Fuhr an Herrn Thomas Leber übergeben. Ein Neubeginn und Herausforderung für die Sänger und den Chorleiter. Der „Neustart“ ist gelungen und wird mit viel Engagement fortgeführt.

Mit dem neuen Chorleiter Thomas Leber wurde in 2018 bereits 2 Sängerwettstreite bestritten. einmal beim MGV Morsbach im Bergischen Land und im Rahmen der Landesgartenschau in Bad Schwalbach vom hessischen Sängerbund. Hier konnten bereits mit großem Erfolg jeweils ein Silberdiplom erreicht werden.

Der MGV hatte den MGV 1894 Undenheim aus Rheinhessen, den Quartett Verein Villmar 1920 bei Limburg und den MGV Harmonie Liederkranz Eschelbach bei Montabauer eingeladen.

Alle diese Vereine waren zum ersten Mal beim MGV Panrod.

Ebenfalls war der befreundete Männerchor Singgemeinschaft Kettenbach/ Holzhausen eingeladen.

Der MGV 1863 Eintracht Panrod startete beeindruckend mit dem Rheinischen Fuhrmann und Barbarossa das Konzert.

Anschließend fanden die Ehrungen durch den Sängerkreis Frau Manthey und Herrn Petri sowie dem Verein statt.
Dieter Hertling wurde für 60 Jahre aktives Singen, sein Sohn Markus Hertling für 25 Jahre aktives Singen und Andreas Müller ebenfalls für 25 Jahre aktives Singen, mit Ehrengaben des DCV und HSB geehrt. Herr Karl August Enders wurde vom Verein für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt. Herr Jörg Weber wurde ebenfalls durch den Verein für 25 Mitgliedschaft geehrt.

Das Konzert begann dann mit Undenheim und fand unter riesigem Applaus mit dem MGV Eschelbach sein Ende.

Jeder Chor präsentierte in hervorragender Weise die Bandbreite seines Repertoires.

Undenheim mit über 50 Sängerinnen und Sängern Kraftvoll, Dynamisch mit deutschen und englischen Stücken. Gänsehautfeeeling bei dem Lied „Gabriellas Song“ in schwedischer Sprache mit einem tollen Solo hervorragend arrangiert von dem Chorleiter Andreas Leuck.

Singgemeinschaft Kettenbach/Holzhausen tonal sehr ausgeglichen mit wunderschönen Liedern z.B. dem Bajazzo und dem Abendfrieden von Desch. Sie wurden hervorragend dirigiert von ihrem Vizechorleiter.

Der Quartettverein Villmar wurde von Thomas Leber in Vertretung von Herrn Faßbender dirigiert. Das ausgewählte Repertoire in beiden Teilen war sehr ausgewogen und von hoher Qualität. Auch dieser Chor kam ohne Zugabe, wie die Anderen auch, nicht von der Bühne

Der MGV Eschelbach mit seinem jungen Chorleiter Fabian Glück und den jungen Stimmen begeisterte die Halle das ein um andere Mal. Männerchorgesang auf ganz hohem Niveau. Angefangen von Benia Calastoria, dass Ave Maria von Franz Biebel über Wie kann es sein von den Wise Guys bis zu Now let me Fly von Lee Gilliam.

Der Moderator Axel Scherf formulierte abschließend, dass dies für Ihn seit langem das beeindruckenste hochwertigste Konzert war, gespickt mit Höhepunkten und jeder der nicht da war etwas Versäumt hätte. An diesem Abend wurde Werbung für die Chormusik gemacht.

Nach dem tollen Abschluss durch die Eschelbacher wurde noch gemeinsam gefeiert und sich gegenseitig gratuliert zu diesem außergewöhnlichen kurzweiligen Konzertabend.

Der MGV 1863 Eintracht Panrod bedankt sich bei allen Chorleitern und Sängerinnen und Sängern für die tollen Darbietungen und den kurzweiligen Abend.

Es macht Spaß zu singen und eine tolle Gemeinschaft zu haben.

Aber wie überall, muss immer wieder um neue Sänger gekämpft werden.

Wir setzen auf jeden neuen Sänger der den Weg zu uns findet.

 Wenn nicht jetzt, wann dann!!!

Wer singen will, findet immer ein Lied und einen Chor.

Internet unter www. mgv-panrod.de
 

Gemischter Chor Cantasie, im MGV 1856 Wehen e.V.

Unser gemischter Chor Cantasie, im MGV 1856 Wehen e.V. unter der Leitung
von Michael Knopke, sucht dringend Unterstützung.
Hauptsächlich Tenor und Bass.
Natürlich freuen wir uns auch über weibliche Sängerinnen.

Probenzeit: Mittwoch, 18.00 - 19.30 h in der Silberbachhalle
Taunusstein-Wehen.
Momentan nur alle 4 Wochen.

Termine kann man über Udo Petri (Tel. 06128-6366) oder
mgv-wehen@gmx.net

Brigitte Ridard
Bereichsleitung FC CantaMiss im MGV 1856 Wehen e.V.

Gemeinschaftschor Bechtheim/ Wallrabenstein

Großes Herbstkonzert war ein voller Erfolg

Gleich drei Gesangvereine hatten sich zum gemeinsamen Musizieren zusammengeschlossen und luden am vergangenen Samstag zum großen Herbstkonzert ins Dorfgemeinschaftshaus Wallrabenstein ein.
Begleitet und hervorragend unterstützt vom Orchesterverein Oberlibbach unter der Leitung von Elisabeth Wollitz hatten der Gesangverein „ Frohsinn“ Ehrenbach und der Gemeinschaftschor Bechtheim/ Wallrabenstein unter der Leitung von Silke von der Heidt ein äußerst abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm zusammengestellt.
Nach den einleitenden Stücken von Wolfgang Amadeus Mozart wie z.B. „ Bald prangt, den Morgen zu verkünden“ oder der berühmten „ Abendruhe“ folgten zwei große Opernchöre:
Mit großer Leidenschaft und überwältigendem Chorklang brachten die ca. 70 engagierten Sängerinnen und Sänger der drei Chöre mit Verdis „ Gefangenenchor“ aus Nabucco und der „ Barkarole“ aus Hoffmanns Erzählungen von J. Offenbach den Saal zum Klingen. Das Orchester aus Oberlibbach überzeugte hierbei mit seinem reinen und vollen Klangkörper.
Auch der Kinderchor „ Die kleinen Raben“ unter der Leitung von Sylvia Schreiber- Teschner war mit von der Partie: Neben dem bekannten Lied „ Bunt sind schon die Wälder“ brachte der Nachwuchs gemeinsam mit dem großen Chor Peter Maffays Titel „ Über sieben Brücken musst Du gehen“ zu Gehör.

Der zweite Teil des von der Chorgemeinschaft Bechtheim/ Wallrabenstein ausgerichteten Konzertes war dann dem Genre „ Musical und Schlager“ gewidmet.
Die Chöre brachten einige Titel aus „ My fair Lady“ zu Gehör, der Orchesterverein überzeugte das zahlreich erschiene Publikum mit einer rührenden Interpretation von A. L. Webbers „ Memory“.
Den strahlenden Höhepunkt des Konzertes markierte dann die Aufführung eines Highlight- Medleys aus Titeln von Udo Jürgens, welches von der großen Chorgemeinschaft der Sängerinnen und Sänger aus Ehrenbach, Bechtheim und Wallrabenstein und dem Orchesterverein Oberlibbach gemeinsam zur Aufführung gebracht wurde. Sehr zur Freude der Zuhörer waren hier neben dem Gesang auch szenische Einlagen zu bestaunen.
Das begeisterte Publikum forderte gleich vier Zugaben, die von den nicht minder begeisterten Musikern auf der Bühne gerne gegeben wurden. Am Ende waren sich alle einig: Diese Zusammenarbeit war äußerst erfolgreich und hat allen viel Spaß gemacht. Man kann auf eine Fortsetzung hoffen.

 


Termine des Sängerkreises Untertaunus
 


2018


4. November 2018
Kreischorkonzert im Kurhaus in Bad Schwalbach
Beginn: 17.00 Uhr

24. November 2018
Jahreshauptversammlung des Sängerkreises Untertaunus
im Haus der Vereine in 65326 Aarbergen-Daisbabach,
Beginn: 14.00 Uhr .


2019


23. November 2019
Jahreshauptversammlung des Sängerkreises Untertaunus
Beginn: 14.00 Uhr


2020


21. November 2020
Jahreshauptversammlung des Sängerkreises Untertaunus
Beginn: 14.00 Uhr